Stichwort

Auf dieser Seite finden Sie einige erläuterte Stichwörter zur Entwicklung und Qualitätssicherung von Multiple-Choice-Aufgaben und Multiple-Choice-Tests. Die Liste wird nach und nach zu einem Glossar der wichtigsten Begriffe ergänzt.

Aufgabenstamm

Besteht im einfachsten Fall aus einem kurzen Fragesatz oder einem kurzen, unvollständigen Aussagesatz, der durch eine oder mehrere Lösungsoption(en) beantwortet bzw. ergänzt wird. Umfangreichere Situationsbeschreibungen werden als Vignetten vorangestellt.

Cue

Im Regelfall unbeabsichtiger, versteckter oder offensichtlicher Wink in Aufgabenstamm oder Lösungsoptionen, der auf die als richtig vorgesehene Lösungsoption hinweist oder den Ausschluss von Distraktoren ermöglicht. Cues sollten niemals zur „Entschärfung“ übermäßig schwieriger Aufgaben verwendet werden.

Distraktor

Nicht zutreffende Lösungsoption (Ablenker) einer Multiple-Choice-Aufgabe.

Fokussierung

Eine Aufgabe ist fokussiert, wenn sie sich auf einen eng umrissenen, klar definierten Inhalt bezieht und eindeutig auf die zutreffende Lösungsoption zielt. Fokussierte Aufgaben sind auch ohne Kenntnis der Lösungsoptionen verständlich, sinnvoll und lösbar, würden also auch als ungebundene Kurzlösungsaufgabe funktionieren.

Multiple-Choice-Aufgabe

Wird meist als Oberbegriff für alle Aufgabentypen mit vorgegebenen Lösungsoptionen verwendet (Antwort-Wahl-Aufgaben, gebundene Aufgaben). Gelegentlich steht der Begriff auch für gebundene Aufgaben, bei denen mehrere Lösungsoptionen zu wählen sind (Mehrfachwahlaufgaben) – im Gegensatz zur Single-Choice-Aufgaben (Einfachwahlaufgaben).

Schwierigkeitsgrad

Der Schwierigkeitsgrad einer Aufgabe wird berechnet, indem die Anzahl richtiger Lösungen durch die Anzahl der Testpersonen dividiert wird. Ein hoher Wert steht also für geringe Schwierigkeit, ein niedriger Wert für hohe Schwierigkeit. Der Schwierigkeitsgrad sollte zwischen etwa 0,4 und 0,85 liegen.

Trennschärfe

Die Trennschärfe gibt an, ob und in welchem Ausmaß eine Aufgabe zur Differenzierung der Gesamtergebnisse eines Tests beiträgt. Hohe Trennschärfe bedeutet, dass die Aufgabe von Testpersonen mit hohen Gesamtergebnissen häufiger richtig, von Testpersonen mit niedrigen Gesamtergebnissen häufiger falsch oder gar nicht gelöst wurde.

Vignette

Fall- oder Problembeschreibung als Bestandteil des Aufgabenstamms. Die Vignette steht vor der Fragestellung.